Pflege Ihrer Waschmaschine

Pflege Ihrer Waschmaschine


Beschreibung

Natürlich braucht Ihre Waschmaschine auch ein wenig Pflege.

Zum Thema Kalk gibt es sehr viele Mittel im Handel, aber das Wichtigste ist, dass man auf Mittel, die zur Wäsche genommen werden, in jedem Fall verzichten kann. Dies hat einen ganz einfachen Grund: Ihre Waschmaschine nimmt beim Hauptwaschgang das Waschpulver und das Enthärtungsmittel, danach kommen aber noch die Spülvorgänge und das Enthärtungsmittel ist längst abgepumpt.

Also lieber regelmäßig ein Waschgang ohne Wäsche, aber mit einem Entkalkungsmittel durchführen. Empfehlen kann ich Ihnen dieses Produkt. Es enthält 10 Pakete, ein Paket jedes halbe Jahr reicht völlig aus.

-Meine Waschmaschine riecht komisch

Ein großes Problem bei Waschmaschinen sind Gerüche, meist hervorgerufen durch Waschmittelreste im Gerät. Durch die modernen Waschmittel ist es heutzutage möglich, mit sehr niedrigen Temperaturen zu waschen, was zwar gut für den Stromverbrauch und die Umwelt ist, aber nicht unbedingt gut für Ihr Gerät. Deshalb sollten Sie regelmäßig einen Waschgang bei einer hohen Temperatur durchführen.

Grundsätzlich gilt: Flüssigwaschmittel riecht eher als Pulver.

-Farben verblassen oder sind verwaschen

Der Grund für verblasste oder verwaschene Farben ist meist eine zu hohe Waschtemperatur, zuweilen auch ein ungeeignetes Waschmittel. Achten Sie daher auf die im Etikett angegebene Waschtemperatur und verwenden Sie spezielle Farbwaschmittel. Diese bleichen die Wäsche nicht aus und erhalten die ursprünglichen Farben.

-Wäsche zerknittert

Meist ist dies auf eine zu volle Beladung der Waschmaschine zurückzuführen.

Achten Sie beim Beladen der Maschine darauf, dass Sie nicht zu viel Wäsche in die Trommel stecken. Zwischen Wäsche und oberem Trommelrand sollte eine senkrechte Handbreite Platz bleiben.

Ein weiterer Grund für zerknitterte Wäsche kann in einer zu hohen Schleuderdrehzahl liegen. Versuchen Sie es beim nächsten Mal mit einer etwas niedrigeren Tourenzahl.

-Helle Flecken auf dunkler Wäsche

Hierbei handelt es sich meist um Waschmittelreste, die nicht richtig aus der Wäsche ausgespült wurden. Dies kann zum einen den Grund haben, dass Sie zu viel Waschpulver verwendet haben. Versuchen Sie es einmal mit einem Drittel weniger Waschpulver. Ein weiterer Grund kann darin liegen, dass die Maschine überladen wurde. Möglicherweise ist Ihnen bewusst, dass die Maschine zu voll geladen ist und Sie denken, mit etwas mehr Waschpulver schafft die Maschine es. Das Gegenteil ist der Fall: Es verbleibt noch mehr nicht ausgespültes Waschmittel in der Wäsche.

-Kleidungsstücke laufen ein

In der Regel hat dies den Grund, dass die Wäsche zu heiß gewaschen wurde. Waschen Sie die Wäsche keinesfalls heißer als in der Waschanleitung angegeben. Normal verschmutzte Wäsche wird sogar sauber, wenn sie eine Temperaturstufe niedriger als angegeben gewaschen wird.

-Geschirrspüler All in One Tabs

Diese Lösung klingt relativ praktisch: Einfach einen All in One Tab in die Spülmaschine und los geht es, dabei ist jedoch zu beachten, dass diese Tabs nicht in allen Programmen funktionieren. Die Tabs lösen sich bei bestimmten Temperaturen auf und somit kann der Klarspüler aus dem Tab schon verbraucht sein, ehe der Geschirrspüler in das Programm "Klarspülen" geht.

Besonders häufig kommt dies im Kurz-Programm, aber auch im Auto-Programm vor.